Unsere liebe Babsi

Leckere Burger, verschiedene Variationen von Pasta, Sushi, Salate, Kuchenkreationen und vieles mehr… Jeder, der schon einmal bei uns im Surfhouse zu Gast war, weiß genau wovon ich spreche, denn nach einem aktiven Tag bei uns im Surfcamp bekommt man am Abend ein super leckeres Menü vorgesetzt. Und wer sich nun fragt, wer hinter all diesen Köstlichkeiten steckt, ist hier genau richtig!

Manch einer hat sie wohl schon mit vielen vollen Schüsseln und Platten durch das Esszimmer huschen sehen und sie mit italienischem Akzent sagen hören „Guten Appetit!“, doch keiner weiß so recht, wer sich hinter all den leckeren Gerichten verbirgt. Also wird es jetzt mal höchste Zeit unsere liebe Köchin Babsi vorzustellen:

Babsi kommt aus der schönen Stadt Lucca in der Toskana. Die Region ist für den leckeren italienischen Schinken und den guten Rotwein bekannt und dort wimmelt es nur so vor italienischen Köstlichkeiten. Die liebe Babsi ist Mutter von drei Kindern, fing dementsprechend an für ihre Familie zu kochen und hatte immer viel Spaß dabei. Ihre Familie versammelte sich häufig zum Urlaub, denn alle lieben das Snowboarden, und so fing es auch an, dass Babsi zum ersten Mal große Gruppen von 20 bis 25 Personen bekochte, denn irgendjemand muss ja all die knurrenden Mägen nach so einem aktiven Tag auf der Piste besänftigen.

Und wie ist Babsi denn nun von Italien auf die Insel gekommen?

Babsis Bruder lebte schon länger auf Fuerteventura. Als Babsi dann einmal zu Besuch kam, gefiel ihr die Insel mit der Ruhe und den ganzen netten Leute hier so gut, dass sie direkt beschloss: „Hier will ich auch leben!“. Gesagt, getan! Nur ein Jahr später hatte Babsi ihre Zelte in Italien abgebrochen und nennt seit 2013 Fuerteventura ihr Zuhause.

Seit ihrer Ankunft auf Fuerteventura hat Babsi in verschiedenen Restaurants in El Cotillo gearbeitet und bekocht nun schon seit mittlerweile einem Jahr unsere hungrigen Gäste bei FreshSurf! Seitdem sie hier auf der Insel lebt, experimentiert Babsi sehr gerne in der Küche und löst sich immer mehr von der traditionellen italienischen Küche. Anregungen findet sie vor allem im Internet und so fing sie auch an, sich an super leckere und teilweise vegane Desserts, sowie an die brasilianische Küche zu wagen und ist immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Am liebsten kocht Babsi aber Sushi, was ihr bestimmt bei uns auch schon probieren konntet, denn sie sagt, dass die Zubereitung für sie die größte Herausforderung ist, da diese seeeehr viel Aufmerksamkeit und Geschick fordert!

Und da schon so viele von Euch das leckere Salatdressing von der lieben Babsi gelobt und nach dem Rezept gefragt haben, hat sie für euch das Geheimnis um ihre Salsa Vinagreta gelüftet. Ab sofort könnt ihr also auch zu Hause in den Genuss von unserem berühmten FreshSurf-Salat kommen und so einfach geht’s:

Hier alle Zutaten, die Ihr für das leckere Salatdressing braucht:

  • 1 EL Honig
  • 1 TL Tafel Senf
  • 1 TL Süßen Senf
  • 1 TL Dijon Senf
  • Ein Schuss Sojasauce
  • Ein Schuss Worcestersauce
  • Ein Schuss Essig
  • Ein Schuss Balsamicoessig
  • Maisöl

Gebt einfach alle Zutaten in eine Schüssel und verrührt diese. Achtet bei dem normalen und dem Balsamicoessig darauf, dass ihr wirklich nur einen kleinen Schuss dazugebt und verrührt das Ganze mit nach und nach immer mehr Maisöl, bis das Dressing eine schöne dickflüssige Konsistenz hat. Gebt das Dressing auf den Salat eurer Wahl und lasst es euch schmecken! :)

Wellen Trenner Ende