Big wave surfing

Eine Dokumentation über Leidenschaft, Gemeinschaft und Belastbarkeit. “Ocean Driven” erforscht das Leben von 2010 Mavericks Gewinner Chris Bertish und zeigt neben den guten auch die dunklen Seiten des Big Wave Surfens. Ein Film, der inspiriert und motiviert.

„A day that changed big wave surfing“

Chris ist ein Kämpfer, Optimist, reist gerne um die Welt, liebt Abenteuer und ist ein Big Wave Surfer.
Er nimmt die Herausforderung an und surft die größten Wellen der Welt. Nicht nur viele andere Pro-Surfer ziehen den Hut vor ihm – auch wir haben größten Respekt vor den Wellen und sagen einfach nur „WOW – unglaublich dieser Typ“.

Er surfte Mavericks bei den Mavericks Big Wave Invitational in Half Moon Bay, CA – und entrann nur kurz dem Tod in den mörderischen Sets, um die Welt danach im Sturm zu erobern.

“The set waves were huge: 50-60 feet on the face , the  largest ever for paddle-in surf contest… Bertish wound up having the day of his life… describing it as “scary beautiful.”    – Bruce Jenkins

Der Film ist ein Wechsel von Auf und Abs, bei denen man manchmal am liebsten nicht hinsehen möchte, es dennoch muss. Mitreißend und atemberaubend. Gerade wegen der düsteren Momente fühlt er sich so echt an.

Die Geschichte wird begleitet von vielen Interviews mit Surf-Legenden und Ozean-Spezialisten.

„Dream it, see it, believe it, Achieve it“

Wer also auf keinen Fall die größten Wellen und den unglaublichen Chris sehen möchte, sollte mal reinschauen:

Ocean Driven Trailer from Chris Bertish on Vimeo.

Wellen Trenner Ende