Virtuelles Surfen„Surfen darf ich mit dem Gips wahrscheinlich nicht?“ „Hm… nein, leider nicht.“ Während alle anderen surfen gehen, stehe ich mit einem gebrochen Ellenbogen am Strand und schaue den Wellen zu. Na toll. Und nun – was könnte ich tun, um trotzdem zu surfen?

Der Arzt hatte schon Recht damit, dass sich Gips und Wasser nicht wirklich gut miteinander vertragen. Doch dann kam mir eine Idee: Virtuelles Surfen mit Surf-Games für Handy oder Computer. Nicht nur eine gute Idee bei einem gebrochenem Arm, sondern auch dann, wenn man noch etwas auf seinen nächsten Surftrip warten muss, sich aber schon etwas einstimmen möchte. So testete ich mich ein bisschen durch und stieß auf verschiedene Spiele.

 

Für den Computer:

BIG WAVE DAVE: Legend of Surf

Mit Dave geht es in die Wellen. Gesteuert wird mit der rechten und der linken Pfeiltaste. Ziel des Spieles ist es bis zum Ende einer Runde auf der Welle zu bleiben. Während des Rides müssen Punkte gesammelt werden, indem man besonders tolle Tricks ausführt.  Wichtig: sammele die Sterne über dem Peak! Wenn es nicht gleich beim ersten Mal mit den Turns klappt, dann beim zweiten Mal – mit Feingefühl und dem richtigen Timing machst du Dave zum b – fast so, wie beim richtigen Surfen im Meer. Hier geht es zum Spiel: BIG WAVE DAVE

Ob am Handy oder am PC-Surf-Computer-Spiele sind eine gute Zeitbeschäftigung

 

Für das Handy:

Ganz besonders praktisch an den Surf-Spiel-Apps ist, dass du sie immer und überall nutzen kannst, zum Beispiel, wenn du mit der Bahn in die Schule oder zur Arbeit fährst.

Sally Surf

Ähnlich wie bei dem Computer-Surf-Game geht es bei „Sally Surf“ darum, Bonus-Coins einzusammeln, in dem die Welle auf verschiedenen Höhen abgeritten wird. Eine kleine Schwierigkeit kommt hinzu: den Steinen muss ausgewichen werden. In eurem App-Store findet ihr das Spiel

BILLABONG surftrip

Ganz zu Anfang kannst du dir dein Surf-Avatar erstellen, im nächsten Schritt wählst du ein passendes Outfit und – am wichtigten –  dein Surfboard aus. Als nächstes geht es darum, sich für einen Surfspot zu entscheiden – probieren wir es mal auf Hawaii! Bevor es vom Strand aus raus aufs Meer geht, erhält dein Surf-Avatar einen Auftrag, wie viele Barrels er fahren soll, um den Wettkampf zu gewinnen. Dann wird gepaddelt –  mit den zwei Kreisen auf deinem Bildschirm lässt sich dein Surfer steuern. Um zur Welle zu gelangen, musst du oben auf den Pfeil klicken. Auf der Welle angekommen, fährst du sie runter, um in die Tube zu gelangen und wenn das nicht klappt und du stattdessen im Wipeout landest ist es auch nicht so schlimm – nass geworden bist du dieses Mal ja nicht. Das Spiel findet ihr in eurem App-Store.

 

 

Auch wenn sich das Surfen auf dem Meer durch nichts zu ersetzen lässt, haben wir uns trotzdem an den Spielen ausgetobt. Das BILLABONG surftrip-Spiel hat uns am meisten überzeugt – aber testet einfach selbst, welches Game euch das Surf-Gefühl am nächsten bringt!

Wellen Trenner Ende