Okay, sind wir Mal ehrlich: Es hat die Tage etwas abgekühlt… und die Insel wurde Mal wieder gut gewässert. Was, bedenkt man die Flora und Fauna hier, auch einbisschen nötig ist. Darum freuen wir uns über die Tropfen die vom Himmel fallen und dass sich unsere schöne Insel dadurch hoffentlich bald in ein grünes Paradies verwandelt. Aber auch wenn nicht, wir lieben Fuerte so wie sie ist :).

Jordi hat sich so gefreut, dass er die GoPro gleich für einige Privataufnahmen mit nach Hause geschmuggelt hat. Deshalb findet ihr die Fotos von unserem Intermediatekurs an der Punta Blanca von gestern und heute in der heutigen Fotogallery vom Surfen auf Fuerteventura.

Regen hin oder her, auch das Fazit unseres Beginnerkurses am BeachBreak in Cotillo mit Linda lautet: leicht fröstelnd, aber das Strahlen verließ die Gesichter nie und der Spass war gross! :)

Der Regen und die etwas kälteren Temperaturen machten uns also keinen Strich durch die Rechnung. Denn Erstens es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung und Zweitens, Surfen wärmt auf und nass wird man ja anyways. Und… zwischendurch strahlte uns die Sonne doch noch an und Fuerteventura wurde ihrem Ruf von fast 365 Tagen Sonne im Jahr doch noch gerecht ;)

Wellen Trenner Ende