Landkarte in der Hand

Wollt ihr auch mal ein komplettes Bild von der Wüsteninsel bekommen. Dazu gibt es nämlich drei geniale Touren quer durch Fuerteventura. Du bekommst einen kulturellen und landschaftlichen Einblick und wer weiß, vielleicht verliebst du dich auch in die Insel so wie wir. Flug und Mietauto schon gebucht? Let’s go.

In unserer ersten Tour entdecken wir den Norden Fuerteventuras.

Start und Ziel: Corralejo

Länge: 130 km

Dauer: 1 Tag

Die Tour startet am Hafenort in Corralejo. Wir brechen auf in südliche Richtung nach Lajares. Bekannt ist der Ort als Zentrum der Kunststickerei. Es befindet sich auch eine Verkaufsaustellung im Ortskern. Am Ortsausgang von Lajares hält man sich weiterhin rechts und fährt ins kleine, süße El Cotillo. Ja, da kommen wir her. Eine Sehenswürdigkeit sind natürlich auch wir. Kommt vorbei und leiht euch ein Surfbrett aus. Wir haben den tollen Cotillo Beach direkt vor der Haustüre. Dieser lädt wie schon gesagt zum Surfen ein, aber auch für ein Spaziergang, denn überfüllte Strände haben wir hier nie. Sehr zu empfehlen und auch anschaulich ist die Szenerie am Hafen, wo man in einem Restaurant oder Café leicht die Zeit vergessen kann. Weiter gehts nach La Oliva. Viele schöne Wege und Straßen mit lavaartiger Landschaft führen dich nach La Oliva. Dort kannst du auch eine kleine Verschnaufspause machen. Es lohnt sich am Casa de los Coroneles (Haus der Obersten) einen Besuch abzustatten. Über moderne Kunst kannst du dich anschließend im Casa Mané informieren. Dies ist ein Herrenhaus, mit sehr hübschem Garten, wo du dir auch einen Kaffee oder Tee gönnen kannst. Aufbruch nach Tefia. Auf beiden Seiten der Haupstraße liegen Bauernhöfe, von denen stehen derzeit viele leer. Ein paar der Häuschen nahe dem südlichen Ortsausgang wurden jedoch restauriert und sind jetzt als ein interessantes Freilichtmuseum zugänglich. Wenn es dich an die gute Seeluft ziehen sollte, da haben wir auch was zu bieten. Am besten fährst du dann von Tefia zur Westküste nach Puertito de los Molinos. Man sieht dort schöne Windmühlenexemplare und durchfährt eine Häuseransammlung (Las Parcelas). Die Straße endet in Puertino de los Molinos, die aus wenigen Häusern besteht. In zwei netten Restaurants kannst du dort einen Snack zu dir nehmen, inklusive Meerblick. Was will man mehr? Um die Inselrundfahrt fortzusetzen, fährt man wieder weiter in Richtung Süden. Nach ein paar Kilometern folgt eine Kreuzung. Darauf folgt La Ampuyenta. Die winzige Ortschaft kann mit einem recht stimmungsvollen Kirchlein und einem interessanten Museum aufwarten. Nächste Station der Tour ist Casillas des Angel. Es lohnt sich eine kleine Besichtigung in die Kirche mit dunkler vorgesetzer Barockfront zu machen. Nach gut 10 km weiterfahrt, hinter Casillas des Angel stößt man auf das Gewerbegebiet von Puerto del Rosario. Eins muss gesagt sein. Allzu große Erwartungen sollte man an die Inselhauptstadt nicht haben. Ein wenig kanarisch-spanischen Flair hat sie dennnoch zu bieten, mit einem kurzen Spazierganz entlang der Promenade mit Blick auf den Hafen und einem Besuch im Unamuno-Museum. Die Rückfahrt nach Corralejo gehört zu einem der Höhepunkte dieser Route. Die Straße von Puerto nach Norden verläuft meistens unmittelbar in Küstennähe. Du wirst die Ausblicke lieben. Einfach grandios, was Fuerteventura zu bieten hat. Nach gut 15 km beginnt das Strand – und Dünengebiet der Playa de Corralejo, das dann bis nach Corralejo heranzieht. Wunderschöne feinsandige Strände laden zum Baden und Sonnenbaden ein. Da die Dünenzone seit 1982 als Naturpark ausgewiesen ist, darf sie nicht bebaut werden. Natürlich gibt es in Corralejo viele Hotels, da es eine größere Stadt ist, aber einen Ausflug ist es wert. Gute Einkaufsmöglichkeiten, sowie Restaurants mit Meerblick hat es und auch den ein oder anderen Insider-Laden. Und einen kleinen Extrapunkt verdient dieses Städtchen auch, da man ganz günstig und schnell, innerhalb 20 Minuten mit der Fähre in Lanzarote ist.

Auch in der nächsten Woche kannst du dich wieder auf Entdeckungstour machen – wir haben für jeden was dabei.

Wellen Trenner Ende