14.12.2015_Blog

Der Surfurlaub war der Wahnsinn. Ein bisschen Action, Entspannung, Relaxing am Strand, gutes Essen, interessante und neue Menschen kennengelernt und voller Energie und Euphorie zurück?! Naja um ehrlich zu sein, klappt das doch kaum. Ist man erst mal daheim, folgt eine Waschmaschine nach der anderen. Die Bude sollte auch mal wieder aufgeräumt und geputzt werden. Der Kühlschrank ist auch leer. Mist. Am Montag geht’s auch schon wieder zur Arbeit. Wie soll man da die Entspannung aus dem Urlaub mitnehmen? Fragt ihr euch das auch?

Wir haben euch ein paar Tipps:

1.Dreh die Musik laut

Wir haben dir ein paar lässige Titel für die Pausen während der Arbeit oder für die nächste Putzaction bei dir daheim. Zieh dir eine kurze Hose und Top an, die Sonnenbrille aufgezogen und den Wischmop benutzt du als Mikrofon. Fühl dich frei und surf dich in die unglaublich chilligen Songs ein – damit kommst du ganz bestimmt in Surflaune.

2.Zieh dir ein paar Surf-Filme rein

Du bekommst vom Surfen nicht genug? Dann lade dir deine Freunde zum gemütlichen Pizza-Abend nächsten Samstag ein und zieht euch einen Surf-Film rein. So bleibst du im Surf-Feeling und du hast schon eine nächste Abendplanung fürs Wochenende und fällst in kein Urlaubstief – läuft oder?

3.Druck dir die schönsten Urlaubsbilder aus

pictures, photographs, old, vintage, memories

Stop, bevor du deine Bilder auf die Festplatte ziehst, gehst du in den nächsten Drogeriemarkt oder ins Internet und lässt dir die Bilder ausdrucken. Das macht nicht nur gute Laune, die Bilder nochmals anzuschauen, sondern du bekommst auch riesige Vorfreude, sie bald in den Händen und dann an der Wand hängen zu haben. Es gibt nichts schöneres als jeden Tag von den tollen Surfbildern angestrahlt zu werden. Bilder sagen mehr als tausend Worte. Also let’s do it!

4.Plant die nächste Reise

minolta, camera, photography, lens, slr, map, navigation, travel, trip, passport

Kaum ist man aus dem Urlaub zurück, schon wäre man bereit für den nächsten Urlaub. Kennt ihr das auch? Dann nichts wie los an die Urlaubsplanung. Natürlich solltest du das mit deinem Chef vorher abklären, aber das nächste Team-Meeting steht auch schon an – also red mit ihm. Alles fix? Perfekt, dann setze dir ein Ziel und losgehts mit der Planung. Wo soll es hingehen? Mit wem will ich verreisen? Was ist mein Budget? Nichts ist schöner, als im Kalender die Tage auszustreichen, bis man sich wieder in den Flieger setzen kann. Vorfreude ist die schönste Freude! Absolut.

5. Zieh dir dein Lieblingteil aus dem Urlaub an

Armband, Armbänder, Schmuck, Ring, Gold, Jeans

Hoffentlich hast du dir ein schönes Lieblingsmitbringsel aus dem Urlaub mitgebracht. Ein Shirt, ein Armband, ein Hut, eine Sonnenbrille. Wenn es das Wetter zulässt, dann zieh es aus der letzten Ecke im Schrank und trag es. Trag es mit einem Lächeln und genieße den Tag, andem dir keiner deine gute Laune nehmen kann.

Wir hoffen, dass dir die Tipps ein bisschen helfen, den Urlaubsflair in euren Alltag zu integrieren. Probierts aus und habt Spaß!

 

Wellen Trenner Ende