Ernährung

Der Bereich der Ernährung ist vielseitig und groß – weshalb man sich im Informationsdschungel oftmals verlaufen kann. Ähnlich wie bei der Politik und Religion hat jeder unterschiedliche Ansichten, die von Person zu Person stark variieren. Jeder meint zu glauben, dass seine Form der Ernährung die beste und erfolgreichste ist.

Doch wie genau erfährt man nun, wie man sich richtig ernährt? Cris Mills, Surfer sowie Fitness & Health Coach von The Inertia, hilft euch dabei die Grundsätze der gesunden Ernährung nahe zu bringen.

 

Jeder Mensch ist einzigartig – dies ist ein Fakt, den es zu verinnerlichen gilt. Ob Genetik, die körperliche Entwicklung, Umgebung, Darmgesundheit etc. – somit ist auch nicht für jeden die gleiche Ernährung geeignet. Schließlich hat auch jeder einen anderen Stoffwechsel. Hinzu kommen Lebensmittelallergien, die sich in der heutigen Zeit immer mehr anhäufen. Somit ist der erste wichtige Punkt, dass man anfängt auf seinen Körper zu hören und darauf zu achten, was man wirklich braucht und was einem gut tut. Ihr seid des Körpers eigener Guru, also fangt an, darauf zu hören was IHR wirklich braucht und nicht was euch TV Werbesendungen oder Zeitschriften vorschreiben.

 

Die Basics der gesunden Ernährung

Punkt 1: Iss Vollwertkost.

Man glaubt es kaum, aber so einfach ist es. Leider heißt das für manche aber auch: kochen lernen! Lasst euch von dem anderen Diäten Wirrwarr nicht ablenken. Ihr müsst nicht auf Lebensmittel verzichten, sondern eher euren Fokus auf richtiges, gutes Essen setzen.

 

Hier ein paar einfach Richtlinien:

 

– Echte Lebensmittel wachsen und sterben ab – sie werden nicht in Fabriken hergestellt!

– Echte Lebensmittel welken – man kann sie nicht für Monate oder sogar Jahre im Regal stehen lassen

– Echte Lebensmittel haben kein Zutaten-Etikett

– Echte Lebensmittel haben keine Gesundheitsvermerke, Bewertungen oder ähnliches

 

Was sind denn nun „echte“ Lebensmittel?

Hierunter fällt ganz klar: Gemüse, Obst und tierische Proteine.

 

Nun, wo wir dies verinnerlicht haben, geht es zum nächsten Punkt: gesunde Fette! Alle Infos hierzu und noch mehr, erfahrt ihr auf unserem morgigen Blog.

 

Quelle: (c) https://www.theinertia.com/health/the-foundations-of-nutrition-for-surfing-athletes/

 

Mehr zum Thema GESUNDE ERNÄHRUNG FÜR SURFER

Zum Teil 2: Fette, Kohlenhydrate und Milchprodukte

Zum Teil 3: Von Wasser, Gemüse und kleinen Änderungen – so ernährt ihr euch gesund als Surfer

Noch mehr Surfwissen: Alles rund um’s Wellenreiten

surferin im Weißwasser

Surfen lernen

Surftipps für Anfänger

Theorieunterricht in surfschule

Surf-Theorie

Theorie & Geschichte

Wrap mit Tomate und Avocado

Ernährung & Fitness

Rezepte & Workouts

Auto mit Surfboards

Surfen weltweit

Surftrips & Reiseinfos

Die Grundlagen einer Ernährung für Surfer – Teil 1
5 (100%) 1 vote[s]
Wellen Trenner Ende