Coldwater Charity ChallengeZum 8. Mal in Folge findet die Coldwater Charity Challenge in Hamburg statt. FreshSurf ist, neben vielen anderen Firmen aus dem Surf- und Sportbereich, einer der Sponsoren dieses Events.

Bei der diesjährigen Challenge werden Spenden für zwei gemeinnützige Projekte gesammelt. Zum einen für “Therapeutisches Wellenreiten” des Förderkreises der Syltklinik in Wennigstedt und zum anderen „LuFisch e.V.“ aus Hamburg-Lurup.

Wie ist der Ablauf der Spendenaktion?

Die Aktion besteht aus einem Laufteil an Land und einem Paddelteil auf dem Wasser. Die Teilnehmer versuchen mit ihrem Surfboard innerhalb von zwei Stunden so viele Runden wie möglich auf einer Strecke durch den Stadtparksee in Hamburg zurückzulegen. Die eine Hälfte der Strecke wird mit dem Board unter dem Arm um den See gelaufen. Die andere Hälfte paddeln die Teilnehmer auf dem See.

Wie viele Runden schafft man ungefähr in den 2 Stunden?

In den letzten Jahren hat sich herausgestellt, dass Mädels schätzungsweise 20-25 Runden, Jungs 20-30 Runden schaffen.

Wer kann alles Sponsor sein?

Jeder! Ob deine Großeltern, der Chef, Onkel, Geschwister oder dein lokaler Surfdealer: Hier sind keine Grenzen gesetzt! Die einzige Voraussetzung liegt in der Anzahl der Sponsoren: mindestens 3 sollte jeder Teilnehmer an den Start bringen. Die Mindesthöhe des Spendenbetrages liegt hier bei 0,50 € pro Runde. Gerne natürlich auch mehr! Denn umso mehr Geld gesammelt wird, desto mehr kann gespendet werden. Zudem können rundenunabhängige Fixbeträge gespendt werden. Das gesamte Geld leitet die Coldwater Charity Challenge dann an die zwei Projekte vollständig weiter.

Als Extra gibt es für alle Teilnehmer tolle Preise zu gewinnen: von Neoprenanzügen Shirts, Sweats und Shorts bis hin zu Caps, Taschen und Bikinis ist alles dabei! Der Teilnehmer, der den höchsten Spendenbetrag einfährt bekommt zusätzlich einen tollen Sonderpreis.

Wer also am 3. Oktober Zeit und Lust auf eine tolle Spendenaktion hat, der sollte sich anmelden! Mitmachen lohnt sich in jedem Falle!

Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Website: https://www.coldwatercharitychallenge.de/