Jasmin-1

"Ich bin ja im Urlaub, da liege ich nicht auf der faulen Haut!" – Das ist das Motto von Jasmin. Sie verbrachte gemeinsam mit Lara eine Woche in unserem Surfcamp auf Fuerteventura und stundenlang am Strand abhängen war für sie keine Option. In erster Linie wollte sie das Surfen lernen und buchte sich mit Lara in unserem Beginnerkurs ein. Da dieser aber nicht den ganzen Tag füllt und Jasmin eine echte Power-Frau ist, suchte sie sich noch eine Beschäftigung für nebenbei. Während ihrem Trip in Indonesien machte sie einen Tauchschein und sammelte dort und auf den Malediven reichlich Taucherfahrung. Daher konnte sie an zwei Fortgeschrittenen Tauchgängen teilnehmen.
Vor der Insel Lobos durfte sie also die Insel aus einer ganz neuen Perspektive kennen lernen und die Unterwasserwelt der Kanaren besichtigen.

In unserem Blog erzählt sie uns, wie der wohl sportlichste und abwechslungsreichste Tag seit längerem für sie war:

Sportprogramm #1: 8:30 Uhr – Tauchen:

Schon in der Früh um 7:00 Uhr startete der Tag, denn ich wollte mich pünktlich mit unserem Mietwagen auf den Weg zum Tauchen nach Corallejo machen. Die Fahrt dauerte ca. 30 Minuten und die Tauchschule war auch schnell gefunden. Nach einem netten Empfang und einer super Einweisung vom Team, marschierten wir mit unserem Superhero-Tauchanzug zu Fuß zum Hafen von Corralejo. Dort wartete bereits ein Speedboot auf uns und mit ihm ging es raus auf's offene Meer. Ich absolvierte zwei Tauchgänge und es war einfach nur schöööön und hat super viel Spaß gemacht! Gegen 14 Uhr machte ich mich wieder auf den Heimweg, denn der Surfkurs sollte bald starten.

Sportprogramm #2 15:30 Uhr – Surfen:

Zum Surfen ging es an den Playa Ultima, die 4te Bucht vom Strand von El Cotillo und dort erwarteten uns die besten Bedingungen! Nach dem ersten Take-Off hatte ich mir allerdings schon den Zeh verstaucht. Das ist aber kein Grund um aufzuhören. Die Wellen waren schließlich super und ich habe bis zum Schluss alles gegeben.

Jasmin-3

Sportprogramm #3 19 Uhr – Yoga:

Biegen, dehnen, Knoten in die Beine machen und so anstrengend es auch ist, es tut gut! Yoga macht super viel Spaß und der Unterricht von Ana ist einfach top! Ich hatte mich vorher noch nie für Yoga begeistern können und jetzt war ich letztendlich jeden Abend im Unterricht.

 

Fazit des Tages: ICH HABE HUNGER!

Jasmin-2

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende