Blog_13.01.2015-webHallo und guten Morgen! Ok, Tag…

Damit ihr genug Energie für die erste Hälfte des Tages habt, ist ein ordentliches Frühstück äußerst hilfreich. Jessi hat sich heute morgen einen Haferbrei mit Himbeeren gekocht und ist 4 Stunden später immernoch satt. Das Rezept möchten wir hier mit euch teilen. 

Haferflocken sind voller Eisen, Eiweiß, Zink, B-Vitaminen, Magnesium, Kalzium und Phosphor. Ein richtiges Kraftpaket. Kokosöl macht deinen Brei nicht nur schön cremig, es hat auch viele gute Eigenschaften: Kokosöl erhöht die geistige Leistungsfähigkeit und unterstützt ein gesundes Herz- Kreislaufsystem. Es bremst den Muskelabbau, regt den Stoffwechsel an und ist durch die enthaltenen MCT-Fettsäuren ein wirksames Mittel gegen Alzheimer. Auch das Nussmus hat viele gute Eigentschaften: es enthält viel leicht verdauliches Eiweiß, Vitamine und Mineralien. Himbeeren versorgen dich mit Vitamin C, Kalium und Magnesium. 

Klingt doch gut, oder?

Hier kommt das Rezept:

  • 3 kleine Hände voll Haferflocken
  • 0,5 EL Kokosöl
  • 0,5 EL Nussmus (z.B. Mandel- oder Cashewmus)
  • 1,5 EL Agavensirup (nach Belieben), alternativ: Zucker
  • Eine Prise Zimt
  • Eine Prise Salz
  • ca 200ml heißes Wasser, oder wer mag: Milch
  • 1-2 Hände voll Beeren (z.B. Himbeeren, Erdbeeren, oder gemixt. Ob tiefgekühlt oder frisch ist egal)
  • 0,5 EL Agavensirup oder 1 TL Vanillezucker zum Karamellisieren

Und so geht’s:

  • 3 Hände voll Haferflocken in eine Schüssel geben und mit 200 ml heißem Wasser übergießen. Falls die Masse noch zu trocken ist, mehr Wasser hinzufügen.
  • Kokosöl, Nussmus, Agavensirup, Zimt und Salz mit den Haferflocken vermengen und den Brei beiseite stellen. 
  • Die roten Beeren in einer Pfanne erhitzen und mit Agavensirup oder Vanillezucker karamellisieren lassen. 
  • Die Beeren noch warm über den Haferbrei geben und, wenn du magst, mit Nüssen oder Kernen garnieren. Das gibt dir einen extra Portion Eiweiß und du bleibst noch länger satt! 

Natürlich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und du kannst den Brei auch mit anderen frischen Früchten garnieren und vielleicht mit einem Löffel Kakaopulver aufpeppen. 

Gleich morgen früh ausprobieren! Guten Appetit!