Wellenreiten ist schon eine relativ alte Sportart mit einer ins Jahre 4.000 vor Christus zurückreichende Geschichte. Vor allem in Polynesien galt Surfen lange als der Sport der Könige, der für das einfache Volk nicht gestattet war. Das Holzfür die Bretter wurde sorgfältig ausgewäurhlt und sowohl der aufwendige Bau der Boards als auch der erste Ritt durch das Stammesoberhaupt  von umfangreichen rituellen Handlungen begleitet. Roy Stuart fühlt sich dieser Tradition und Geschichte durchaus verpflichtet. Zwar spielen religiöse Zeremonien in seiner Arbeit keine Rolle aber statt der heute gängigen Hartschaum/Glasfaser bzw. Hartschaum/Epoxy -Materialmixe benutzt der neuseeländische Surfboardbauer für seine Bretter ganz wie in alten Zeiten nahezu ausschließlich edle Hölzer.

Dabei ist es vor allem die Kombination aus klassischer Herstellung und modernen Formen, die seinehandgefertigten Boards so einmalig macht. Mit seinem ‚The Rampant’-Modell hat Stuart dem Wellenreiten jetzt ein beeindruckendes Denkmal gesetzt. Das 10.6 Feet (3,2 Meter) Longboard ist aus dem Holz des chinesischen Blauglockenbaums gefertigt und ist mit einer Tunnel-Finne aus Kahikatea-Holz sowie einer perforierten Polycarbonat-Finne ausgestattet, welche perfekte Manöver in der Welle garantiert. Gestalterisches Herzstück des Unikats ist ein aufwendig aus 23-Karat Blattgold gearbeitetes Löwenemblem auf der Boardspitze. Ob der stolze Besitzer mit seinem neuen Brett jemals in die Wellen steigen wird ist bei einem Preis von 1,3 Mio. US-Dollar mehr als fraglich.

Nach einem Einblick in den Luxus-Surfsport hier noch ein paar Bilder vom heutigen Surfkurs auf Fuerteventura, wo unsere Schüler auf "einfachen" Fomies das Wellenreiten üben.

Surfkurs-am-08.11.2015

Hier der Link zur Gallerie zu den Fotos des heutigen Surfkurstages auf Fuerteventura:

Surfkurs am 08.11.2015

Und extra für euch die schönsten Fotos des Tages des heutigen Surfkurses in El Cotillo:

[pe2-image src=”https://lh6.ggpht.com/-PlgHA4RJURU/VF5eAfI6y2I/AAAAAAABgBg/Up9iICihq9k/s144-c-o/DSCN5477.JPG” href=”https://picasaweb.google.com/105931579685010190626/SurfkurseAm08112014W#6079399909448665954″ caption=”” type=”image” alt=”DSCN5477.JPG” ] [pe2-image src=”https://lh3.ggpht.com/-Ojktmo9YUNY/VF5eKbpn4vI/AAAAAAABgCg/3u9VZquWrq0/s144-c-o/DSCN5486.JPG” href=”https://picasaweb.google.com/105931579685010190626/SurfkurseAm08112014W#6079400080310788850″ caption=”” type=”image” alt=”DSCN5486.JPG” ] [pe2-image src=”https://lh5.ggpht.com/-Md5k9lrjX2M/VF5eVbjd8AI/AAAAAAABgDg/tVxGHGa0_24/s144-c-o/DSCN5494.JPG” href=”https://picasaweb.google.com/105931579685010190626/SurfkurseAm08112014W#6079400269263532034″ caption=”” type=”image” alt=”DSCN5494.JPG” ] [pe2-image src=”https://lh6.ggpht.com/-3Cak-Kw0-UY/VF5eWdPeW9I/AAAAAAABgDo/YNMxg_WzyQg/s144-c-o/DSCN5495.JPG” href=”https://picasaweb.google.com/105931579685010190626/SurfkurseAm08112014W#6079400286896413650″ caption=”” type=”image” alt=”DSCN5495.JPG” ] [pe2-image src=”https://lh5.ggpht.com/-Th2YCYDGq-w/VF5edNquuII/AAAAAAABgEY/KLeha2Q8OBs/s144-c-o/DSCN5501.JPG” href=”https://picasaweb.google.com/105931579685010190626/SurfkurseAm08112014W#6079400402974849154″ caption=”” type=”image” alt=”DSCN5501.JPG” ]

 

Wellen Trenner Ende