Gofio-probieren

Heute möchten wir euch Gofio, das älteste überlieferte Nahrungsmittel der Kanarischen Inseln, vorstellen. Es stammt aus der Zeit vor der spanischen Eroberung der Inseln und spielt bis heute in der Gastronomie der Kanaren eine große Rolle. Gofio ist eine Mischung aus Gerste, Weizen und Mais und war früher für viele Familien die eiserne Ration, um bei Missernten, Hungersnöten oder Belagerungen nicht zu verhungern.  Daher galt es lange Zeit als „Arme-Leute-Essen“. Mittlerweile hat es die kanarische Bevölkerung aber für sich wiederentdeckt und die Köche lieben es sogar damit zu experimentieren. Es enthält außer dem zugesetzten Meersalz keinerlei Konservierungs- und Farbstoffe, aber ist dafür reich an Vitaminen, Proteinen und Mineralien. Es wird kalt oder warm meistens mit Wasser aber auch mit Olivenöl zu Brei, Pasten, Klößen oder Laiben verarbeitet. Auch Frischäse, Bananen, Honig, Rosinen oder geriebene Nüsse werden mit verknetet.

In Cotillo könnt Ihr die typische kanarische Speise zum Beispiel in der Bar Central oder im Marisma –beide Restaurants sind am Alten Hafen – bestellen.  Wir haben es auch schon probiert und können Euch sagen: Es ist ganz schön mächtig! 

Wellen Trenner Ende