Auf Fuerteventura ist man nur am Stand oder im Wasser? Und wenn man von der vielen Sonne und dem vielen Surfen abends so kaputt ist, dass man nichts mehr unternehmen mag? Einen guten Film schauen! Und zwar einen Film, der einem abends noch mehr Motivation für den nächsten Surftag gibt in schönen Bildern die tollsten Surfspots und besten Wellenreiter der Welt präsentieren!

Heute: "Aqua Dulce"

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Google in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL0xkRlBKRzBHNGF3IiB3aWR0aD0iNDIwIj48L2lmcmFtZT48L3A+

"Most of the people are the in between people that enjoy the lifestyle and enjoy surfing… So you actually get women that are decent surfers, that can go free surfing, and make a living off that, and inspire girls to do that." -Prue Jeffries, Pro WTC.

Der Independent-Film „Aqua Dulce“ dreht sich um die neue Revolution weiblicher Surfer. 1 Stunde und 40 Minuten lang zeigt der Film die Lifestyles und unglaublichen Surftalente von einigen der besten weiblichen Surfer weltweit. Mädels wie etwa Kassia Meador, Sanoe Lake und  Daize Shayne zeigen und beschreiben die Gefühlsreise zwischen Nervenkitzel, Druck und Freunde am Wellenreiten.

Bryan Ingraham, Produzent und Regisseur vom Aqua Dulce, gibt mit diesem Film einen Blick auf die Frauen im männerdominierten Sport und inspiriert viele zu diesem Lebensgefühl.