Heute ging es für unsere beiden Kurse wieder nach Tindaya, was sich so langsam zu unserem Lieblingsstrand entwickelt. Nicht nur wegen der guten Wellen , sondern auch wegen der schönen Strecke fahren wir immer wieder gerne dorthin. Schon das einbiegen in den kleinen Ort Tindaya ist ein Erlebnis, da man direkt am wichtigsten Berg der Insel vorbeifährt, dem Montaña Tindaya. Dieser Berg ist so geschichtsträchtig, da man auf seinem Gipfel Abbildungen in Form von Füßen sehen kann, die noch von den Ureinwohnern stammen und für die Majoreros, also die Einwohner Fuerteventuras, eine religiöse Bedeutung haben. Vielleicht ist es auch diese heilige Umgebung, die unsere Surfschüler immer wieder Erfolgserlebnise dort haben lässt. Auch heute wieder, wo unserer Kurs von ständigem Jubeln über tolle Take-Offs begleitet wurde. Hier die Fotos von heute:

 

Surfkurs vom 11.09.2012

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende