Windiger als im heutigen Surfkurs kann man sich das Wetter auf der Insel kaum vorstellen. Doch unsere neuen Surfschüler  verhielten sich wie die Sturmschwalben und trotzten jeder Böe. Ganz der Gentleman half Günter, unser heutiger Hahn im Sturmschwalben-Nest, eifrig beim Boards auf den Bus packen. Das imponierte nicht nur Lara, unserer Surflehrerin aus Holland, die mit ihrer guten Laune sofort alle ansteckte.
Sarah, unsere Aufsteigerin aus dem Surfhouse, paddelte mutig raus ins Line-Up, während sich die anderen in den Schaumwalzen vergnügten. Völlig unerschrocken paddelte Sarah an ihrem letzten Tag auf der Insel selbst die größten Brecher an. Ihre Freundin Judith freute sich ebenfalls darüber, denn dann sei im Flieger nachher wenigstens Ruhe angesagt. Judith selbst entschloss sich heute dazu, einen ganz neuen Eifer an den Tag zu legen und surfte schließlich erstmals auch stehend den „Playa Ultima“ entlang.
Unsere neuen Gäste Regine, Günter, Tatyana, Corinna und Natascha standen dem in nichts nach und meisterten selbst die wildesten Schaumberge stehend und mit einem Grinsen im Gesicht. Die meisten Stunts legte heute aber Cora an den Tag, die nicht nur fast jede Welle stand, sondern, wie auf den Bildern zu sehen ist, auch die spektakulärsten Abgänge hinlegte.
„Bravo“ können Eure Surflehrer Chris und Lara da nur sagen. Wir freuen uns auf eine spannende Woche mit Euch!
 
Hier die Bilder von Chris und Günter, welcher uns auch seine Aufnahmen freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank!
 

Surfkurs vom 11.6.

Wellen Trenner Ende