Die Sonne strahlte und früh am Morgen machten sich unsere Anfänger an den Treppenstrand. Alle übten fleißig an ihrem Take-off und Felix und Steff motivierten unsere Surfanfänger mit vollem Elan. Bei vielen unserer Surfschülern konnte man schon erhebliche Verbesserung feststellen und wachsendes Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten. Unsere Aufsteiger bereiteten sich meditativ vor ihrem Kurs auf unseren neuen Sonnenbänken mit einem leckeren Cappuccino vor und philosophierten übers Surfen und ….Fußball. Sportler bleibt halt Sportler.

Zum Auftakt des Kurses gab es eine Videoanalyse, in der Take-off, Haltung, Timing und Boardgefühl analysiert wurden und in der von unseren drei Surflehrern Steff, Felix und Toby viele Tipps und Verbesserungsvorschläge gegeben wurden. Am Playa de la escalera konnte die Truppe dann alles umsetzen und erzielte trotz schwierigeren Bedingungen tolle Erfolge.
Übrigens heißt Steff seit gestern nur noch King Louie. Ja genau – wie der König des Affenstalls aus dem Dschungelbuch. Denn gestern stand das FreshSurf Team vor einer schwierigen Aufgabe. Eine leckere Kokosnuss gab es zu öffnen, jeder hatte seine ganz eigene Idee, wie dies am besten erfolgen sollte. Entweder öffnet man sie auf die zivilisierte Art, wie Chris es mit einer Säge probierte, oder auf die animalische zerstörerische Art, die Steff bevorzugte. Mit beiden Händen in sitzender Position haute er mit voller Wucht die Kokosnuss auf einen Stein. Hier ein Video eines von Steffs Artgenossen, allerdings weiblichen Geschlechts:

 

Hier noch die Bilder der heutigen Kurse:

Surfkurs vom 12.4.

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende