Als Marek heute morgen aufstand und am Frühstück im Surfhouse teilnahm, ahnte er noch nicht, was heute für ein Tag werden würde. Noch ganz beschwingt vom gestrigen Abend und den lustigen Ereignissen, trank er in aller Ruhe und Zufriedenheit seinen Kaffee, aß seine Brötchen und Früchte und machte sich auf den Weg zum Surfkurs. Mit neuem Wissen über Verhaltensweisen und Vorfahrtsregeln im Wasser von der neuen Theorieeinheit ausgestattet, nahm er sich einen Neo von der Abtropfstange in seiner Größe und machte sich zusammen mit dem Rest vom Kurs auf den Weg zum Strand. Dort angekommen, müsste er schon gemerkt haben, dass heute etwas anders war als sonst. Und wenn nicht dann, dann doch spätestens als er ins Wasser ging. Denn Marek hatte heute nicht irgendeinen Neo an – Nein! Marek trug den brandneuen Superneo, das Lieblingsstück von unserem Surflehrer Felix. Was für ein Gefühl das wohl gewesen sein muss, mit einem solchen Meisterstück der Schneiderkunst die Wellen am Strand zu rippen…. Bis zu dem Zeitpunkt als Felix runter zum Strand kam und jeden einzelnen Surfschüler aus dem Wasser holen musste, um seinen Meganeo wiederzufinden.

 

Hier die Bilder der heutigen Kurse:

 

SUrfkurs am 15.3.

Wellen Trenner Ende