Heute ohne unsere Kids Mia und Ben, dafür mit italienischer Unterstützung von Marianna und Toni aus Sizilien, ging es erneut mit unserem Surflehrer Benny zum Playa de la escalera.Der Treppenstunden,der von einigen wegen seiner endlos wirkenden Treppenstufen gefürchtet wird und von anderen wegen seiner Abgeschiedenheit geschätzt wird, sah wieder paradiesisch aus. Ein bisschen wie Robinson Crusoe kommt man sich vor, wenn man den Abstieg mit seinem Board geschafft hat und vor einem der ewig lange helle Sandstrand liegt und das hellblaue Wasser mit seinen Wellen verführerisch glitzert. Alle starteten voll motiviert und mit italienischer Fröhlichkeit schafften es Marianna und Toni auf Anhieb einen Take-off zu machen. Auch Waldi war zufrieden mit seiner Leistung, stolz berichtete er nach dem Surfkurs, dass "es zwei Mal ein bißchen aussah wie surfen." Auf den Fotos kann man sehen, wie gern er sein Board hat, schon stehend kann er einfach nicht die Finger von ihm lassen. Wir sind gespannt, wie sich Wladi morgen schlagen wird und auch unsere FreshSurf- Kids sind morgen mit voll aufgeladener Power wieder dabei. 

Toby hingegen hatte heute einen reinen Familienkurs. Eine schwedische Familie mit den Kindern Alice und Ole bekamen heute morgen ihren ersten Surfunterricht. Die Kids waren fit und kamen schnell aufs Board und auch die Eltern hatten Spaß. Ihre Boards nannten sie nach ihrer erfolgreichen Surfstunde liebevoll "Bluelightning" und "yellow Fantasy Surfer". 

Hier die Fotos vom heutigen Kurs:

Surfkurs vom 28.02.2012

Hier die Fotos von Tobys Familiensurfkurs:

Familiensurfkurs vom 28.02.2012

Wellen Trenner Ende