Nach dem ganzen Spaß am gestrigen Tag trudelten unseren kleinen Surfkiddies heute wieder frohen Mutes und mit grandiosen, selbst gemalten Bildern bei uns in der Surfschule ein und taten uns ihre Weisheiten kund. Nun wissen auch wir, dass Wellen nur dann brechen, wenn sie zu viel gegessen haben.

Mit Liedern, wie "Wenn ich einmal traurig bin, dann trinke ich euch Korn" von Ben und Mia ging's schließlich los zum Treppenstrand. Mit dem 9-jährigen Ben hatte Felix heute einen neuen Assistenten gefunden, der ihm sogar das Autofahren (naja oder zumindest das Lenken) abnahm. Mithilfe kleinerer Richtungskorrekturen von Felix fuhr der Bus sicher die Straße zum Spot entlang. 

Kindgerecht wurde das Warm-Up etwas aufgepeppt mit einer abgewandelten Version von Ultimate Frisbee, wobei ein Lycra als Wurfobjekt diente. Die Surfer teilten sich in 2 Teams auf und kämpften hart um den Sieg, den letzten Endes dann das Team von Ben, Mia, Friederike und René einholte. Bestens motiviert und aufgewärmt, wurden dann endlich die Wellen gesurft, wobei die Youngsters den Erwachsenen natürlich mal wieder in nichts nachstanden… 

Hier die Bilder vom heutigen Kurs am Strand:

 

 

Surfkurs vom 24.2.

Wellen Trenner Ende