Die drei heiligen Könige

Foto von der_rolli veröffentlicht unter CC BY-SA 2.0 Lizenz.

Wer Weihnachten auf Fuerteventura unterm Weihnachtsbaum verbringen und gemütlich mit seinen Liebsten Bescherung feiern möchte, wird sich wundern. Denn mit Weihnachtsbäumen und Geschenken am 24. Dezember haben es die Spanier nicht so. Zur heiligen Nacht am 24. Dezember , "Noche Buena", versammelt sich die ganze Familie zu einem ausgedehnten gemeinsamen Abendessen. Hier gibt es auch eine besondere Weihnachtsspezialität – "Turron" – (eine Süßigkeit aus Mandeln, Honig, Zucker und Eiern). Wenn alle fertig gegessen haben, wird die "Urne des Schicksals" auf den Tisch gestellt, aus der sich dann jeder ein kleines Geschenk ziehen darf. Unter den Kleinigkeiten in der Urne sind aber auch Nieten zu finden, sodass alle so lange ziehen müssen, bis jeder ein Geschenk bekommen hat. 

Eine Bescherung, wie wir sie kennen, gibt es dann am 6. Januar, wo die Kinder, wie bei uns zum Nikolaus, ihre Schuhe mit Stroh und Wasser (für die Kamele der Weisen aus dem Morgenland) vor die Zimmertür stellen. Neben den Geschenken gibt es ein großes Festessen mit einer weiteren Spezialität, dem "Rosco de Reyes". Dies ist ein Kuchen in Ringform, in dem eine kleine Figur mit eingebacken wurde. Wer diese Figur im Kuchen findet, ist für einen Tag König.

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende