Für die surfenden Eltern mit kleineren Kindern ist es immer wichtig den Überblick zu behalten, was die kleinen Sprösslinge denn gerade so machen – sei es am Strand oder zuhause. Aber was machen unsere jungen Eltern, wenn sie abends beispielsweise noch einmal ins Nachbar-Apartment zum Wein trinken oder kurz zum Sonnenuntergang schauen ans Meer gehen möchten und die Kleinen schon schlafen? Viele Eltern empfinden solche Situationen oftmals beunruhigend und würden gerne den Schlaf der Kids überwachen. Genau dafür wurden Babyphones und Baby Monitore entwickelt. Mit diesen „Walkie Talkies“ werden die von den Kleinen erzeugten Geräusche direkt per Funk an die Eltern übermittelt. Das Kind schläft und die Eltern haben die Gewissheit, dass alles in Ordnung ist, denn sie sind jederzeit up to date.  Wenn ihr also jetzt für eure Kiddies ein Babyphone anschaffen möchtet stellt sich nur noch die Frage welches am besten geeignet ist? Der Markt ist relativ groß und teilweise nicht wirklich übersichtlich.

Wir haben die unabhängige Seite https://www.babyphone-test.de/ entdeckt und können diese wirklich wärmstens empfehlen. Hier bekommt ihr einen Überblick über die verschiedenen Phone-Typen: So gibt es neben dem klassischen Babyphone mittlerweile innovativere Varianten (sogenannte Baby Monitore), die einen großen Funktionsumfang besitzen, der weit über die Audioübertragung hinausgeht. Es können neben dem Babygeräusch, abhängig vom jeweiligen Phone, die Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit oder die Bewegungen des Kindes angezeigt und übertragen werden. Manche Geräte verfügen über eine Gegensprechanlage, ein Nachtlicht oder sogar über einige Einschlaflieder. Gut für die Insel geeignet sind auf jeden Fall die Outdoor Babyfons, die über eine sehr große Reichweite verfügen. Wenn ihr also morgens mal joggen gehen möchtet und die Kids noch schlafen, dann könnt ihr mit Sicherheit ein gutes Gefühl haben.

Neben dem Babyphone-Vergleich und den Hinweisen zu Funktionenweisen der verschiedensten Gerätetypen werden euch auf der Website übrigens auch Tipps bezüglich Entscheidungskriterien (Tonqualität, Reichweite, Elektrosmog und Störanfälligkeit) gegeben, die es einfacher machen das richtige Gerät für euren Surfurlaub zu finden.

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende