Es waren geniale Bedingungen am Strand und alles unsere Teilnehmer hatten ziemlichen Spaß und haben sich gut ausgepowert. Wie auf den Bildern zu sehen ist, haben alle gestanden. Dabei war es eine bunt gemischte Truppe aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien. Die einzige kleine "Störung" – aber eine ganz liebe – war ein junger Schäferhund, der relativ schlecht erzogen war. Er hörte weder auf deutsch, englisch, spanisch, holländisch noch italienisch, französisch oder auf Geschrei. Er war immer mitten unter den Schülern und sorgte bei den Take-off-Übungen am Strand für erschrockene Ausrufe, wenn er sich wieder einmal bei einem Take-off-Versuch von hinten angepirscht hatte um dann laut zu kläffen. Ansonsten kann man nur sagen, "Daumen hoch" – nach einer anstrengenden Woche, mit viel Wind blicken wir einer ruhigen, entspannten Woche voller kleiner Wellen und Sonnenschein entgegen.

Surfkurs am 04.03.2011 – Surfschool Fuerteventura

Post by Toby

Wellen Trenner Ende