DVD: A Brokedown Melody

In der auf 16mm Film gedrehten Surfdokumentation der Filmemacher Chris und Emmett Malloy werden einige der innovativsten Surfer an wunderschöne Orte mit optimalen Wellen begleitet, wo neben dem hervorragenden Surfen der einzelnen Reisenden auch das Verhältnis der Einheimischen zum Wellenreiten und die dortige Entwicklung dieses Sports im Vordergrund steht.

A Brokedown Melody ist eine sehr gelungene Kombination aus Musik, Geschichte und erstklassigem Surfen. Mit dabei sind Kelly Slater, Rob Machado, Tom Curren, Gery Lopez, Jack Johnson, welcher auch für Teile der Musik verantwortlich ist, oder die hawaiianische Rettungsschwimmerlegende Mark Cunningham.

Mit den Malloy-Brüdern im Gepäck bereisen die Ausnahmesurfer Destinationen wie Jamaika, Hawaii, Indonesien, Ecuador, Tahiti oder Mexiko, mit dem Ziel neue Wellen zu finden, Freundschaften zu schließen, Spaß zu haben und diesen mit anderen zu Teilen. So sieht man Mark Cunningham und Kelly beim bodysurfen, Rob Machado gemeinsam mit dem jamaikanischen Team bei den World Surfing Games oder Jack Johnson und Gerry Lopez wie sie sich, genau wie schon zu früheren Zeiten, ein paar Wellen teilen.

Besonders beeindruckend ist neben Kellys und Marks Bodysurfsequenz vor allem Slaters Tow-In Session auf einer bis dato ungesurften riesigen linken Barrel vor Tahiti. Der Film ist bei https://www.x-tremevideo.com/ erhältlich.

Quelle Foto: https://www.livetosurf.com/2008/wp-content/uploads/wpsc/product_images/dvd_a_broke_down_melody.jpg

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende