alana blanchard

 

Geboren wurde Alana Rene Blanchard am 5.03.1990 auf der wunderschönen Insel Kauai auf Hawaii, wo sie nach jedem ihrer unzähligen Trips wieder glücklich hin zurückkehrt. Wer von uns träumt nicht davon wie es ist auf Hawaii aufgewachsen zu sein und dieses traumhafte Paradies sein Zuhause nennen zu können? Im Alter von 4 Jahren hat ihr Vater ihr das Surfen am Hanalei Pier auf Kauai beigebracht und mit 9 Jahren nahm sie bereits an ersten Wettbewerben teil. Seitdem konnte sie sich auf zahlreichen Contests gegen die besten Surferinnen der Welt beweisen und surfte dabei um die ganze Welt. 

Weltklasse-Surferin, erfolgreiches Model, Unternehmerin und Mutter 

Mittlerweile ist die 29-jährige nicht nur eine Weltklasse-Surferin, sondern nebenbei noch Model, erfolgreiche Gründerin einer eigenen Modelagentur und Mutter ihres 2-jährigen Sohnes Banks. 2017 gründete die hawaiianische Surferin außerdem die Alana Blanchard Foundation (ABF) mit dem Ziel das weibliche Talent im Surfsport zu fördern. Für die Surfmarke Rip Curl war Alana bereits aktiv am Design von verschiedenen Kollektionen für Bikinis und Wetsuits beteiligt

waves

Alana hat mittlerweile über 4.1 Millionen Follower auf all ihren Social Media Kanälen vereint. 1,8 Millionen Follower lassen sich von ihren Bildern auf Instagram begeistern. Die Hawaiianerin hat verstanden, wie man im Netz Erfolg hat – und ist einer der größten Stars des Internets. Gemeinsam mit ihrem Verlobten Jack Freestone (ebenfalls erfolgreicher Profisurfer) und dem kleinen Banks gibt es nun auch einen YouTube Vlog namens “Happy Waves”. Der gibt einen Einblick in einen klassischen Tag aus dem Leben der kleinen Familie, der natürlich mehr Surfen enthält als das in den meisten Familien der Fall ist. Schaut auf jeden Fall mal rein in “Happy Waves”: in der ersten Episode bekommt auch Baby Banks eine kleine Welle, was für sich schon ziemlich überzeugend ist! 

 

waves


Workout Tipps außerhalb vom Wasser von Pro
-Surferin Alana Blanchard: 

Blanchard ist ein Fan von intensiven Workouts in Kombination mit Cardio, um ihre Herzfrequenz zu steigern.
„Ich liebe Intervalltraining und die Treppe hinauf zu sprinten“, sagt sie. 
Als Teil ihrer Fitnessroutine trainiert sie zusätzlich noch gerne Boxen. Pilates und Yoga an ihren freien Tagen. Alana weiß, dass ein regelmäßiges Gewichtstraining essentiell ist um Muskelmasse und Kraft aufzubauen.

„Lift, even if you dont lift heavy“ empfiehlt Sie und bevorzugt kleinere Gewichte um ihre Arme, Beine und Körpermitte zu definieren. Um während der ständigen Reisen nicht aus ihrer Work-Out Routine geworfen zu werden packt sie vorausschauend und hat immer gut transportierbare Trainingsgeräte wie ein Springseil oder ein Fitnessband dabei. So gibt es auch auf langen Reisen keine Ausreden für ein kurzes Work-Out.