Apnoe-Tauchen birgt die Möglichkeit länger unter Wasser bleiben zu können, um z.B. beim Wellenreiten nach einem Wipe-out nicht in Panik zu gelangen und ganz entspannt die Waschgänge über sich ergehen zu lassen. Auf der folgenden Seite findet ihr sehr viele Interessante und nützliche Hinweise und Informationen vom Apnoe Taucher Benjamin Franz: https://www.benjamin-franz.de/Sitetitel-apnoe.htm

Um die Beziehung des Menschen zum Meer und seine Begegnungen mit Delphinen und Walen ranken sich eine Fülle von Mythen, Geschichten und Erzählungen. Seit Urzeiten gingen Taucher daran, Perlen oder Schwämme vom Meeresgrund zu sammeln, um so den Lebensunterhalt zu bestreiten.

Ehe jedoch die Entwicklung des modernen Tauchgerätes die Unterwas-serwelt für viele zugänglich machte, war das Tauchen mit angehaltenem Atem die einzige Möglichkeit die Reichtümer der Ozeane zu ernten. Um in grosse Tiefen vorzudringen wurden allerlei Hilfsmittel erfunden. Die griechischen Schwammtaucher benutzten einen schweren Stein, an dem ein Seil befestigt war, um ohne Kraftanstrengung zum Meeresgrund zu gelangen. Weltweit bekannt gemacht hat den Sport der Kultfilm “The big blue” von Luc Besson. Die im Film gezeigten Leistungen der beiden Freitauchlegenden Jacques Mayol und Enzo Maiorca hielten sicher viele der Kinobesucher für frei erfunden, konnten die beiden Apnoe-Taucher doch minutenlang den Atem anhalten und dabei schwindelerregende Tiefen erreichen.

Aber diese Taucher gibt es wirklich und die im Film dargestellten Rekorde wurden nur wenige Jahre später von Freitauchern übertroffen. Die Fähig-keit den Atem über mehrere Minuten anhalten zu können, ist nicht einer kleinen Gruppe von besonderen Menschen vorbehalten, sondern kann bis zu einem bestimmten Grad erlernt werden. Gut trainierte Freitaucher haben die unbewusste Angst vor dem Wasser, die jeder Mensch in sich trägt, abgelegt.Sobald sie nach einem letzten Atemzug abtauchen, beginnt die Pulsfrequenz und somit auch der Sauerstoffverbrauch zu sinken. Absolute Entspannung ist der Schlüssel für die scheinbar übermenschlichen Leistungen. Doch die Jagd nach Rekorden ist nur ein Teil der Faszination Apnoe. Taucher in aller Welt schwärmen von der fantastischen Unterwasserwelt an tropische Riffen oder versunkenen Schiffen. Eine Welt voller Farben und Leben erschliesst sich dem Betrachter, der sich schwerelos darin bewegt.

Quelle: https://www.benjamin-franz.de/Sitetitel-apnoe.htm

Wellen Trenner Ende