Nach dem heutigen Surfkurs mit perfekten kleinen Wellen (für Dennis "double-overhead" für alle anderen "knie-hoch") stand wieder Videocoaching in der FreshSurf Surflounge an, da gab es viel zu lachen und laut Steffs Auswertung haben wir Artisten des russischen Staatscircus´, Wasserdampfer und jedemenge andere Bewegungskünstler im Kurs.

Eine Sequenz habe ich euch abfotografiert, da man hier auf einen Blick sieht, was alles schieflaufen kann: 2x Falsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links seht ihr Benjamin, der viel zu weit hinten liegt (die Brettspitze ragt zu weit aus dem Wasser) und daher bremst und so im Endeffekt die Welle nicht bekommen wird, da sie einfach an ihm vorbeilaufen wird. Ebenfalls sollte er nach vorne schauen, um in Gleichgweicht zu bleiben.

Der Bewegungskünstler rechts daneben ist Edi, der im Gegensatz zu Benjamin viel zu weit vorne auf Board liegt und jeden Moment mit der Nose ins Wasser eintauchen und sich deswegen überschlagen wird. Und auch wenn es hier sehr akrobatisch aussieht, die Füße sollten immer ausgestreckt sein, so wie auf dem Bild wird das Gleichgewicht nur noch mehr nach vorne verlagert, was alles noch verschlimmert.

Aber nichtsdestotrotz haben alle wieder gute Wellen und fast perfekte Take-Offs gehabt…

Hier sind die Fotos von heute:

Surfkurs vom 2. Juni 2010

Post by Maria

Wellen Trenner Ende