stparkstretchwebHeute habe ich eine Email mit folgendem Inhalt erhalten:

It’s Peggy Hall here, wishing you all the best as autumn gets underway!But if you’re still missing your share of rides, then listen closely, because I’m going to share one of the fastest and easiest ways to increase your wave count — right now, in your very next session. And believe it or not, your mom has known about it for years! It’s not about paddling harder…dropping in later…taking off deeper… keeping your head up… or looking down the line… you already know all that!
The fastest and easiest way to catch more waves during your very next session, is to listen to mom. She was right!

Peggy Hall betreibt die Website bzw. den Blog https://yogaforsurfers.wordpress.com/ hier findet man super Hinweise um relaxter und besser Surfen zu können. Natürlich hat mich die Email neugierig gemacht und ich hab gleich mal auf den folgenden Link geklickt: What Your Mom Knows About Catching More Waves

Für diejenigen, die nicht so große Lust haben noch mehr auf Englisch zu lesen hier eine kleine Zusammenfassung:

Der einfachste und leichteste Weg in deiner nächsten Session mehr Wellen zu erwischen könnte sein “härter paddeln, später einen take-off zu machen, den Kopf oben halten, die Schulter entlang schauen, aber das ist es noch nicht.” Der einfachste Weg ist es auf deine Mutter zu hören – sie hatte recht: Du musst aufrecht sitzen – auf deinem Board! Deine Körperhaltung beeinflusst dein Wohlbefinden und deine Motivation. Probier mal die Schultern mit rundem Rücken nach vorne hängen zu lassen und lass auch mal dein Kinn hängen – wie fühlt sich das an? Wahrscheinlich nicht wirklich gut um jetzt surfen zu gehen.

Okay, jetzt die andere Variante: Sitz mal aufrecht, Schultern zurück, Gewicht über den Hüften, Rücken gerade (nicht ins Hohlkreuz) – einfach gerade sitzen. Presse deine Schulterblätter leicht zusammen, lass deine Schultern nach unten sinken (weg von den Ohren) – nicht das Kinn vorstrecken sondern stell dir vor, dass du deinen Kopf in Richtung Himmel streckst. Jetzt a-t-m-e  langsam, tief und leicht – nichts forcieren oder pressen. Atme tief ein und aus.

Fühlst du dich jetzt schon besser? Mit mehr Sauerstoff in den Lungen kannst du mehr Energie erzeugen und damit mehr Wellen erwischen. Wenn du zwischen den Sets aufrecht auf deinem Board sitzt reduzierst du die Müdigkeit und beugst Schmerzen im Rücken und Nackenbereich vor. Du beeinflusst damit das Gefühl von Selbstsicherheit und Motivation positiv. Hinzu kommt noch, dass du, wenn du aufrecht sitzt, die Wellen früher kommen siehst. Versuch es mal!

Um mehr Yoga-Übungen zu bekommen könnt ihr auch hier nachsehen: www.yogaforsurfers.com