Umweltzerstörung und Umweltschutz sind in unserer Zeit – vor allem im Hinblick auf den Klimawandel und die Veränderung der Natur häufig behandelte Themen. Sport gilt nicht mehr als unbedingt umweltfreundlich, da er vielerorts negative Auswirkungen auf die Natur hat

 – das beginnt beim Motorsport und geht bis zum Surfer, der seine Zigarette im Sand ausdrückt und einfach liegen lässt.

Gerade uns Surfern sollte eine intakte Natur besonders am Herzen liegen, sind wir ihr doch beim Surfen so nahe wie bei kaum einer anderen Sportart. Prinzipiell ist jeder Mensch der Natur gegenüber für seine Handlungen verantwortlich – wem dies als Grund für umweltfreundliches Verhalten noch zu wenig ist, der sollte die Umwelt wenigstens aus Eigennutz schützen – niemand will im Abwasser surfen, und wenn Riffe und Sandbänke der Umweltzerstörung zum Opfer gefallen sind, gibt es überhaupt keine surfbaren Wellen mehr!

Surfer gehören zu einer der größten Gruppen, die sich regelmäßig am Strand und im Meer aufhalten – dadurch ergibt sich die Möglichkeit, mit gutem Beispiel voranzugehen, und die Öffentlichkeit über die Bedeutung einer intakten Umwelt zu informieren. (Copyright by AS)

Mehr Infos gibt es bei:

surfrider-logo1  sea-shepherd   greenpeace-logo

Wellen Trenner Ende