Das Surfen gilt als eine der ältesten Sportarten der Welt. Der naturverbundene, kraftvolle Sport, mit kulturellen und religiösen Wurzeln in der plynesischen Kultur, entwickelte sich zu einer der populärsten Wassersportarten in den USA und Australien.

Als erster Europäer berichtete 1778 Catain James Cook aus Hawaii über das Wellenreiten der Eingeborenen im Südpazifik. Anfang des 20. Jhds. kamen die ersten Reisenden, unter ihnen auch Jack London, nach Hawaii und bewunderten die Einheimischen, wie sie mit den Wellen "spielten". Durch die Erzählungen dieses berühmten Reisenden erlangte das Surfen auf der ganzen Welt große Aufmerksamkeit.

Immer wieder wurde in der Vergangenheit versucht, dieses Gefühl auch an Orten, an denen es keinen Ozean gibt zu erzeugen. Aus diesen anfänglichen Versuchen haben sich wiederum neue Sportarten entwickelt, die heute weltweit begeistern und Jung und Alt in ihren Bann ziehen. So ist das Wellenreiten der Ursprung von Skateboarden, Snowboarden, Wakeboarden, Bodyboarden, Windsurfen, etc.

Wellen Trenner Ende