Wettrennen im Surfkurs vom 29.01.2015

29 12 2015 Unsere Surfkurse web Wettrennen im Surfkurs vom 29.01.2015

Auch wenn er heute das erste Mal an unserem Surfkurs in El Cotillo teilgenommen hat, hat Julian bei den Beginnern einen super Start hingelegt! Nicht nur, dass er den Take-Off von Anfang an sicher stand, im Wettrennen gegen Jens zog er mit einer Bordlänge Vorsprung davon. Den etwas kälteren Temperaturen und grauem Himmel zum Trotz hatten unsere Anfänger beim Surfen somit viel Spaß!
Bei den Fortgeschrittenen war unser Coach Andy heute mit Gustavo und Monika allein unterwegs. Neben der persönlichen Betreuung und dem intensiven Feedback in der kleinen Gruppe, hatten die beiden nur einen kurzen Hinweg zu unserem Homespot der Surfschule. So hatten sie noch mehr Zeit im Wasser, um an ihren Surfskills zu arbeiten. 

Die Bilder der beiden Kurse gibt es hier:  Unsere Surfkurse vom 29.01.2015

Übrigens, it's on!  In Oahu läuft gerade der erste Heat des Volcom Pipe Pro. Wer wie wir im Surfcamp live zuschalten möchte, hier gehts zum Stream:  Volcom Pipe Pro Livestream

The Sound of Surfing: Die Musik von Alex Knost bis Ozzie Wright

29 01 2015 Tomorrow Tulips web The Sound of Surfing: Die Musik von Alex Knost bis Ozzie Wright

Musik und Surfen hängt schon immer irgendwie zusammen. Beim Roadtrip im Van läuft der passende Soundtrack, am Strand bringt irgendwer die Gitarre mit und jeder, wirklich ungefähr jeder, weiß, dass Jack Johnson auch noch Surfer ist. Neben ihm und Donavan Frankenreiter existieren aber noch zahlreiche weitere Surfer, die Musik machen - und das gar nicht mal so schlecht. Dabei ist von Surfpunk bis Acoustic alles dabei, was das Surferherz begehrt.

 

Kelly Slater

Gibt es irgendwas, was der Mann nicht kann? Neben dem 11-fachen Gewinn der WSL Championship (ehemals ASP), dem Kreieren eines eigenen Wavegardens, Gründung einer Umweltorganisation und schauspielerischen Höchstleistungen bei Baywatch (um nur ein paar zu nennen) hat Multitalent Kelly Slater mal beschlossen, dass er ja eigentlich auch mal Musik machen könnte. Er hat mit Jack Johnson und Ben Harper gejammed, 2014 seine emotionale Seite mit seiner Single "Feelin' the Feelings" gezeigt, doch wirklich unvergessen bleibt definitiv seine 90er Jahre Band "The Surfers". Zusammen mit Rob Machado und Peter King veröffentliche das Surftrio ihr Album "Songs from the Pipe". Typischer kalifornischer Sound trifft hier auf tiefsinnige Lyrics und sanfte Sounds.

The Goons of Doom

The Goons of Doom ist die Punk-Rock-Band des australischen Surfers Ozzie Wright. Die Entstehung war allerdings eher zufällig: In Ozzies Surffilm "Wasted Youth" (2003) dreht sich die Story, um eine Gruppe von Surfern, die eine Band gründen. Daraus entstand die Idee, dass man ja eigentlich auch im echten Leben jammen könnte. Auch wenn keiner irgendein Instrument spielen konnte. Mittlerweile sind die Jungs und Mädels aber ganz gut eingespielt, so dass die Band seit 2005 bereits eine EP und drei Alben veröffentlicht hat. Die Titel allein sind schon ganz großes Kino: "Bikey Zombie" (2005), "The Story of Dead Barbie and Ghost" (2006), "I hate my hair and I want to die" (2009) und "Revenge of the Goons" (2012).

 

Mylee Grace and Ozzy Wrong

... und nochmal Ozzie Wright. Unter seinem Künstlernamen Ozzy Wrong hat er sich mit seiner langjährigen Partnerin Mylee Grace zusammen getan, die bereits mit 8 ihre ersten Songs schrieb und 2011 den erfolgreichen Song "Baby Talk" herausbrachte. Im Gegensatz zu den roughen Sounds von Goons of Doom haben die beiden ihre Liebe und Erlebnisse in suße Melodien verpackt, die einen in Boardshorts durchs Leben tanzen lassen wollen. Auch wenn man die beiden bis 2013 nur live erleben durfte, kam in dem Jahr endlich ihr nach ihnen selbst benanntes Album "Mylee Grace and Ozzy Wrong Songs" heraus.


 

Tomorrow Tulips

Alex Knost und Ford Archbold - gleich zwei große Namen der Surfkultur. Die beiden SoCali-Guys surfen normalerweise mit Style die Spots der Welt und leben diesen außerdem auch abseits der Wellen in Form von Malen, Filmen und Fotografien aus. Und eben Musik.
Mit ihrer Band "Tomorrow Tulips" bringen sie den perfekten Lo-Fi-Sound hervor, passend zum sonnengebleichten Haar und gebräunter Haut der beiden Surfer, den man sich gleich auf mehreren Alben anhören kann.
Vielleicht die beste Band unserer Vorstellung und Songs, die auf jeden Fall für den nächsten Spotcheck mit in den Van kommen - hört auf jeden Fall mal rein.

Private Coaching in El Cotillo - Unsere Surfkurse vom 28.01.2015

28 01 2015 Unsere Surfkurse web Private Coaching in El Cotillo   Unsere Surfkurse vom 28.01.2015

Der Moment, in dem du einen Surfkurs buchst und statt dessen ein Private Coaching bekommst: Yvonne und Sabine hatten heute das große Glück, die einzigen im Beginnerkurs zu sein. Somit konnte sich unser Coach Andy besonders um die beiden kümmern, was sich auch direkt ausgezahlt hat. Und nicht nur das, denn das Line-Up in der Bucht von El Cotillo hatten die beiden auch für sich allein. Durch die intensive Zeit haben die beiden ihre ersten Take-Off-Versuche erfolgreich gemeistert, juhu! Genauso kann ein perfekter Tag in unserem Surfcamp auf Fuerteventura laufen!

Das war natürlich nicht das einzige Highlight des Tages. Auch wenn die Augen bei dem einen oder anderen heute früh noch nicht ganz offen waren, ging es für unseren Fortgeschrittenenkurs nach einer schnellen morgendlichen Stärkung an die Punta Blanca. Dort wurde nach nächtlicher Visualisierung nochmal am Cut-Back gearbeitet, diesmal nicht auf dem Skateboard, sondern auf dem Wasser. Und das lief! Vor allem Gustavo zog schnelle Kurven durch die grünen Wellen. 
Dass anschließend alle in unsere Kamera gestrahlt haben, ist da nicht überraschend. Vielleicht lag das aber auch ein wenig an unserer Tina, die nach der Bachelorarbeits-Pause endlich wieder Surfen durfte - und das mit extrem viel Spaß!

Die Fotos des heutigen Tages gibt es hier: Unsere Surfkurse vom 28.01.2015

Bring it on, Pipe! Noch ein Tag bis zum Volcom Pipe Pro

29 01 2015 Oahu wave web1 Bring it on, Pipe! Noch ein Tag bis zum Volcom Pipe Pro

Nur noch ein Tag bis zum Volcom Pipe Pro 2015! Morgen um 17:45 beginnt das 11-tägige Zeitfenster für den Surfcontest, in dem 112 der weltbesten Surfer antreten, um sich die ersten Punkte der Championship Tour 2015 zu sichern. Und vielleicht auch ein bisschen wegen des 100.000 $ Preisgeldes..
An den drei Tagen mit den besten Konditionen laufen die Heats an Oahus Nordküste in einer der magischten Wellen auf dem Planeten: Banzai Pipeline, kurz Pipe. Laut Forecast können sich die Jungs auf solide 8 bis 12 Fuß Wellen, locker Double Overhead, am ersten Tag des Volcom Pipe Pro gefasst machen, was einen Start des Contests schon am ersten Tag möglich machen könnte. 
Kelly Slater, Gewinner des letzten Jahres, tritt dabei gegen Pipe-Spezialisten wie Rusty Payne, John John Florence (auf den sich Tina schon besonders freut ), Sebastian Zietz und Jamie O'Brien an, um nur ein paar große Namen zu nennen. 

Wer wie wir im Surfcamp live dabei sein möchte, kann auf der offiziellen Seite im Stream zuschauen:  Volcom Pipe Pro Livestream.
Es wird auf jeden Fall ein spannender Showdown!

Und noch so als kleiner Nachtrag: Das Volcom Pipe Pro ist ein Deep Blue Surfing Event! 
Nach einer Kooperation der World Surf League 2012 mit Sustainable Surf setzt das Volcom Pipe Pro als eins von zehn Events auf mehr Nachhaltigkeit. Ziel ist es die negativen Auswirkungen auf die Umwelt, die bei einem so großen Surf-Contest entstehen, zu reduzieren. Um als Deep Blue Surfing Event ausgezeichnet zu werden muss sich ein Contest für mindestens zwei der fünf "grünen" Kategorien einsetzen: Müllreduktion, Nutzen von erneuerbaren Energien, gegen den Klimawandel, ökologischer Transport und die Ausweitung stark zusammenhaltender Surfgemeinschaften, um dem Ozean und seine natürlichen Ressourcen zu schützen. Volcom Pipe Pro erfüllt alle 5! Ein wichtiger Schritt, wie wir finden.

Zur Einstimmung könnt ihr hier nochmal den Trailer des Events anschauen, um die Wartezeit zu verkürzen. Bring it on, Pipe!

(c) Foto: Nicolas Risch

 

Winter, Sonne, Sonnenschein! Surfen im Winter auf Fuerteventura: unsere Surfkurse am 27. Januar 2015

Surfkurse 27.01.2015 web Winter, Sonne, Sonnenschein! Surfen im Winter auf Fuerteventura: unsere Surfkurse am 27. Januar 2015Seit zwei Tagen lacht uns die Sonne über Fuerteventura an und beschert uns T-Shirt Wetter. Da hat sich die Flucht aus dem deutschen Winter auf die Insel gelohnt. Heute morgen ging es nach einem ausgiebigen Frühstück für den Beginner Kurs zum Cotillo Beach, wo unsere Surfurlauber wieder fleissig an ihren Take-Offs übten. David und Anjali waren heute neu mit dabei und machten jetzt schon eine super Figur auf ihren Surfbrettern. Auch Monika stach heraus, wie ihr im Titelbild sehen könnt!

Teammitglied Claudia feierte heute Prämiere an der Punta Blanca. Gemeinsam mit Andy und dem Intermediate Kurs stürzte sie sich heute in den Atlantik. Die kleinen, feinen Wellen am Reef Break sind wie für aufsteigende Surfer geschaffen. 

Die besten Fotos des Tages wie immer in unserer FreshSurf Gallerie:

Surfkurse am 27. Januar 2015

 Winter, Sonne, Sonnenschein! Surfen im Winter auf Fuerteventura: unsere Surfkurse am 27. Januar 2015  Winter, Sonne, Sonnenschein! Surfen im Winter auf Fuerteventura: unsere Surfkurse am 27. Januar 2015  Winter, Sonne, Sonnenschein! Surfen im Winter auf Fuerteventura: unsere Surfkurse am 27. Januar 2015  Winter, Sonne, Sonnenschein! Surfen im Winter auf Fuerteventura: unsere Surfkurse am 27. Januar 2015  Winter, Sonne, Sonnenschein! Surfen im Winter auf Fuerteventura: unsere Surfkurse am 27. Januar 2015

 

 

 

 

Wellenreiten vor Gotland in Schweden

Blog 27.01.2015 web Wellenreiten vor Gotland in Schweden

Wer von euch wusste, dass man in Schweden surfen, bzw. Wellenreiten kann?

In "Carrots and Pinetrees" zeigt Jakob Wallin, welch wunderschöne Natur und Wellen die schwedische Insel Gotland zu bieten hat. Entdeckt durch einen jungen Schweden, der in seinem alten Volvo 50 000km gefahren ist, um die besten Surfspots zu finden. Und das ist trotz Auto völlig vertretbar, denn sein alter Volvo wird von Biogas angetrieben. Dieses Biogas wird lokal aus Lebensmittelresten und Schlamm gewonnen. Biogas ist besonders umweltfreundlich: es produziert 95% weniger CO² Emissionen als herkömmliches Benzin. Da fragen wir uns, warum das nicht weiter verbreitet ist! 

Und jetzt mach dir eine Tasse Tee, lehn dich zurück und genieße dieses 3 Minuten Video.