Surf, Sun and Fun!

Surfkurse am 30.03.2015b Surf, Sun and Fun!

Was für ein wunderschöner Tag! Von der Theorie bis hin zur Surflesson war es laut Surflehrern einfach "episch" bei uns auf Fuerteventura. Vorallem für die Geschwister Joel, Henrik und Lucy war es ein gelungener erster Tag. Nach Sonne, Wellen und Strand können sich die Surfschüler auf ein liebevoll zubereitetes Abendessen freuen. Unsere Küchenfee Simone und ihre fleißige Assistentin Linda waren nämlich einkaufen und überraschen die Gäste auch diese Woche mit kulinarischen Leckereien. Heute gibts selbstgemachte Lasagne. Von Leonard, Marlene und Andreas mussten wir uns verabschieden. Die drei haben sich tapfer vom Beginnerkurs zum Intermediatekurs hochgesurft. Auch unsere "Doc's" haben uns heute morgen ebenfalls verlassen. Wir wünschen Euch eine gute Ankunft in der Heimat und hoffen Euch bald wiederzusehen. 

Hier die Bilder des heutigen Tages: Unsere Surfkurse am 30.03.2015

 Surf, Sun and Fun!  Surf, Sun and Fun!  Surf, Sun and Fun!  Surf, Sun and Fun!  Surf, Sun and Fun!

 

 

Skateboards aus alten Fischernetzen? - Sieh mal einer an

Wir haben ja schon so einiges über Recycling gehört. Aber dass es jetzt drei engagierte Jungs gibt, die aus alten Fischernetzen richtig coole Skateboards herstellen, das ist uns neu! Die Idee ist aber fantastisch und das Projekt sollte auf jeden Fall unterstütz werden. Die 3 Jungs sind begeisterte Surfer und Skater und ihnen ist die Umwelt, in der sie leben, sehr wichtig. Sie überlegten sich eine Lösung für das immer größer werdende Problem mit dem Plastikmüll in unseren Ozeanen. Gemeinsam kämpfen sie gegen die Verschmutzung der Meere und möchten die Menschen dazu bringen, sich an der Entwicklung von nachhaltigen Produkten zu beteiligen und vielleicht fällt dem ein oder anderen ja ein eigenes Produkt ein.

Aber warum Fischernetze? 
Wir haben uns da mal auf der World Ocean Review Homepage schlau gemacht:

Die stillen Fänger – Geisternetze

Eine besondere Bedrohung für Meereslebewesen sind sogenannte Geisternetze. Dabei handelt es sich um Netze, die beim Fischen abgerissen und verloren gegangen sind, oder um beschädigte Altnetze, die absichtlich über Bord geworfen wurden. Solche Netze können noch für Jahre im Meer treiben. Sie sind eine Gefahr für Fische, Schildkröten, Delfine und andere Organismen, die darin hängen bleiben und verenden. In dem schwebenden Wirrwarr verfangen sich weitere Netze, Fangleinen oder andere Müllteile, sodass die Geisternetze mit der Zeit zu Flößen von vielen Hundert Metern Durchmesser anwachsen können. Manche Netze sinken auf den Meeresboden ab und können dort beträchtlichen Schaden anrichten. Getrieben von der Strömung, können sie Korallen abreißen und andere Lebensräume, wie zum Beispiel Wälder aus Meeresschwämmen, schädigen. 

Diese Netze machen rund 10 % des Plastikmülls aus, der in unseren Ozeanen rumschwimmt.Das macht die Idee des Bureo Teams so genial! Wer sich die Skateboards der Jungs mal anschauen will, findet sie ganz leicht auf Facebook oder ihr checkt mal die Homepage des Bureo Teams aus. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall!

Von "Epic" bis "Sehr guuuut" - unser Wochenrückblick mit Andy & Angie

Ein Herz für Hendrik Von Epic bis Sehr guuuut   unser Wochenrückblick mit Andy & Angie  We <3 surfing & Wochenende. In Kombination sogar noch ein bisschen mehr. Deswegen nutzen wir diesen wunderschönen Tag auch im Wasser - bei kleinen Longboardwellen bei uns am Beachbreak!

Damit ihr euch zu Hause nicht langweilt, während wir plantschen gehen, haben wir da natürlich trotzdem einmal etwas vorbereitet: Unseren Wochenrückblick mit den schönsten Bildern der Woche!
Laut Angie war diese Woche absolut "Epic!", vor allem zum Wochenende hin wurde es immer schöner. Hatten wir am Anfang der Woche noch leicht stürmische Zeiten in El Cotillo, bei denen sich bei Wind Sonne und Wolken abwechselten, setzte sich die Sonne dann am Freitag endlich durch. Passend dazu nahm auch der Swell jeden Tag etwas ab, so dass wir die Woche von großen, steileren Wellen bis hin zu kleinen Partywaves alles hatten. Für unsere Surfkurse war somit für alle Launen und Level was dabei - "sehr guuuut!" (O-Ton Andy). 

Highlight dieser Woche war für uns alle wohl die Ankunft unserer neuen Praktikantin Fee, die seitdem fröhlich durch das Office und das Surfcamp hüpft. Überall im Camp tauchen seit ihrer Ankunft bunt gehäkelte Mützen auf, die ihr auch auf dem einen oder anderen Foto wiederentdecken werdet. Auf diesem Weg noch einmal herzlich willkommen und danke für deine tollen Mitbringsel, wir freuen uns, dass du da bist!
Sie war immer nicht die einzige, die wir diese Woche begrüßen durften: Unsere Docs Felix & Jan und die MC Bergwacht rund um Joel, Ivan und Gian versüßten uns die Woche. Mit kleinen Geschenken (Schokolade und Schleim in der Tonne), viel guter Laune und lustigen Gesprächen ("Hey sag mal, wie -" "Wurstsalat"). Zusammen mit den Mädels Kristina, Johanna, Martina & Co. hatten wir mit der gesamten Gruppe eine spaßige Woche bei Livemusik am Mittwoch und Feierabend am Samstag. Schön wars!

Da Bilder ja mehr sagen als Worte könnt ihr euch hier die Fotos der Woche einmal genauer anschauen: Fotospezial der KW 13

 Von Epic bis Sehr guuuut   unser Wochenrückblick mit Andy & Angie  Von Epic bis Sehr guuuut   unser Wochenrückblick mit Andy & Angie  Von Epic bis Sehr guuuut   unser Wochenrückblick mit Andy & Angie  Von Epic bis Sehr guuuut   unser Wochenrückblick mit Andy & Angie  Von Epic bis Sehr guuuut   unser Wochenrückblick mit Andy & Angie

 

 

Unser wunderbarer Surfspot in Cotillo!

Surfkurse 28.03.2015 Cotillo2 Unser wunderbarer Surfspot in Cotillo!

Einfach nur WOW! Die Beginner glänzten heute mit einem super Timing bei den Take- Offs. Kein Wunder, denn die Konditionen waren hervorragend für unsere "Frischlinge auf dem Wasser" mit kleine Wellen und einem nahezu leerem Strand. "Mother nature", so wie Angie und Jordi sagen würden, meinte es heute wohl besonders gut mit Cotillo Beach. Deswegen hieß es am frühen Nachmittag auch für den Intermediatekurs:" Bretter auf's Surfmobil, Neos in den Kofferraum und ab zum nur 5 Minuten entfernten Strand." Nach ein paar Aufwärmübungen sprangen die Surfschüler ins Wasser. Jordi paddelte fröhlich feucht vor, während Angie am Strand den Orientierungspunkt markierte und natürlich mit der Kamera knippste. Die Routine der Surflesson war zum Verlieben. Vom Strand in den Channel, vom Channel ins Line-Up, dann ein kurzes gegenseitiges Lächeln der Surfschüler, einmal durchatmen, Sonne genießen und da ist er: Der Moment, in dem man auf der Welle gleitet. Angie kriegt sich kaum ein und freut sich für jeden Einzelnen, der steht und Spaß hat. Fröhlich und leicht erschöpft gab es noch ein entspannendes Stretching. Aufgelockert und glücklich geht es für unsere Gäste heute nach Corralejo, um den Abend gediegen ausklingen zu lassen. 

Seht selbst und genießt die Fotos des heutigen Tages: Surfkurse am 28.03.2015 in Cotillo

 Unser wunderbarer Surfspot in Cotillo!  Unser wunderbarer Surfspot in Cotillo!  Unser wunderbarer Surfspot in Cotillo!  Unser wunderbarer Surfspot in Cotillo!  Unser wunderbarer Surfspot in Cotillo!

 

Surfen und Fliegen- das Foilboard!

 Surfen und Fliegen  das Foilboard!

"Surfing the best every which way and everywhere", so lautet das Bestreben von Laird Hamilton. Sein Ziel: "Surfing the biggest waves!" Aus diesem Grund entwickelte er das Big Wave Surfen kontinuierlich weiter mit stetig neuen einzigartigen Features an seinen Boards. Seine letzte verrückte Erfindung verbindet gleich drei Boardsportarten miteinander! Sein Foilboard besteht aus Snowboardbindungen, den dazu passenden Snowboard Boots, einem Wakeboard und einem sogenannten Hydrofoil. Dabei handelt es sich um Unterwasserflügel, die für Auftrieb bei hoher Geschindigkeit sorgen. Noch nicht verrückt genug?! Diese Technik ermöglicht es ihm nicht nur bessere Big Waves zu surfen, sondern lässt ihn dabei auch noch fliegen. Seht selbst wie elegant und eindrucksvoll er auf den riesigen Wellen schwebt! 

 

Unsere Surfkurse am 27.03.2015 fetzten!

11082563 10153268085821095 7144700634611584200 n Unsere Surfkurse am 27.03.2015 fetzten!

Sonne, Wellen und ab aufs Board. Die Beginner rockten heute den Homespot und gaben richtig Gas. Vorallem Martina steht Take-Offs am laufendem Band. Auch der Intermadiate Kurs vergnügte sich ausgelassen in den grünen Wellen. Heute musste uns leider die Bergwacht verlassen.

"Nachdem ihr den halben Shop leer gekauft habt, bestellen wir morgen wieder neue schnieke Klamotten für Euren nächsten Besuch. Kommt bald wieder! War schön euch hier zu haben Jungs!"

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Besuch von Joel, Ivan und Gian. Ich wart großartig!! 

Damit ihr Euch selbst einen Eindruck von den Bedingungen des heutigen Tages verschaffen könnt hier die Bilder:  Surfkurse am 27.03.2015

Und das hier sind für uns die Fotos des Tages:

 Unsere Surfkurse am 27.03.2015 fetzten!  Unsere Surfkurse am 27.03.2015 fetzten!  Unsere Surfkurse am 27.03.2015 fetzten!  Unsere Surfkurse am 27.03.2015 fetzten!  Unsere Surfkurse am 27.03.2015 fetzten!

 

Ansonsten haben wir für Euch in der Heimat noch ein Schmankerl: